Ortsrundgang2017 1Laudenbach. Beim alljährlichen informativen Ortsrundgang der Freien Wähler Laudenbach mit Bürgermeister Bernd Klein am 22. Juli informierten sich nicht nur Freie Wähler-Mitglieder über die abgeschlossenen Straßenbauarbeiten und Erneuerungen der Infrastruktur im Straßenverlauf  „Alter Graben" und „Am Trieb".

Dabei teilte der Bürgermeister mit, dass in Laudenbach bei Straßenbauarbeiten generell alle Hausanschlussleitungen (Kanal und Wasser) und die öffentlich verlegten Wasserleitungen erneuert werden. Starker Fels, teilweise komplizierte Querungen bei einzelnen Anliegern und Anpassungen bei abschüssigem Gelände haben erhebliche Probleme und Mehrkosten verursacht.  Der Kostenaufwand für die Arbeiten „Alter Graben" und „Am Trieb" belaufen sich bis jetzt auf rund 550.000 €. Einige Gewerke stehen noch zur Abrechnung aus. Der Kurvenbereich der Zufahrt zum Spielplatz am Park erhielt nachträglich eine Sandsteinmauer. Am Spielplatz wurde der Wasseranschluss erneuert. Auch wurden große Teilflächen des Spielplatzes mit neuem Mutterboden eingeebnet und neu eingesät. Glück hatte man beim Straßenneubau „Am Trieb" insofern, dass die steilen Hangstützmauern ohne Mehraufwand erhalten werden konnten.

Der seit 1995 in Betrieb befindliche und in den vergangenen zehn Jahren gut ausgebaute Grüngutsammelplatz muss in Zukunft - nach Absprache mit dem Landratsamt - mit einer Schrankenanlage und kleinen Zaunfeldern abgeschlossen werden. Der Kostenaufwand beträgt ca. 20.000 €. Für den künftigen Betrieb sind feste Öffnungszeiten vorgesehen, die vom Gemeinderat noch festgelegt werden müssen. Damit soll verhindert werden, dass gewerbliche Grüngutablagerungen kostenfrei abgeladen werden können. Bei den Teilnehmern des Rundganges wurde die Befürchtung geäußert, dass es zu wilden Ablagerungen im nahen Wald kommen könnte.

Im weiteren Verlauf des Rundgangs informierte Bürgermeister Klein über den aktuellen Stand der Baulanderschließung „Bocksberg – Mitte". Die Festsetzungen des Bebauungsplanes für etwa 17 Bauplätze werden denen des „Vorderen Bocksbergs" angeglichen. Der Preis pro Quadratmeter für erschlossenes Bauland wird lt. Kostenschätzung ca. 190,00 € – 200,00 € betragen.

Mit Ausbaubeiträgen muss für die anstehende Erneuerung der Straßenbeleuchtungen „Am Bocksberg" (Kosten ca. 33.000 €) und „Heideweg" (ca. 14.000 €) gerechnet werden.

Zur Diskussion gestellt wurde die Errichtung eines Mehrgenerationen-Spielplatzes bzw. Bewegungsparcours an der Wassertretanlage am Jakobsbrunnen, am Spielplatz hinter dem Park oder auch auf dem ehemaligen Gelände des Campingplatzes am Main. In diesem Zusammenhang schlug  Altbürgermeister Zenger einen offenen  Bücherschrank im Pavillon am Jakobsbrunnen vor.

Beim anschließenden Gedankenaustausch mit Kaffee, Kuchen, gegrillten Steaks und Würstchen wurde noch vorgeschlagen, die Altglascontainer vom Parkplatz am Feuerwehrhaus entweder ins Gewerbegebiet oder vor den Grüngutsammelplatz zu verlegen.

Ortsrundgang2017 4

Nächste Termine...

17.11.2017 um 20.00 Uhr Jahreshauptversammlung im Kickers-Sportheim